12. August 2017

Mandarinen-Schmand-Kuchen backen



Letztens habe ich in einem Cafe einen so leckeren Mandarinen-Schmandkuchen gegessen, dass ich ihn unbedingt nachbacken mußte! Und wann passt das besser als an einem Regenwochenende :)
Also ab in die Küche..

Zutaten:
100g Butter, zimmerwarm
1 Ei
200g Mehl
80g Zucker
1 TL Backpulver
1 Pk. Vanillezucker
0,5l Milch
2 Pk. Puddingpulver, Sahne-Geschmack
150g Zucker
1 Prise Salz
2 kleine Dosen Mandarinen
3 Becker Schmand

Zuerst stellst du einen Mürbeteig her: Die Butter, dem Ei, dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. In einer zweiten mischt du das Mehl mit dem Backpulver und gibst das Gemisch in die erste Schüssel. Gut vermengen bis ein schöner Teig entsteht. Diesen für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Derweil kannst du 2 EL von dem Zucker und das Puddingpulver in einer Tasse vermischen. Von der Milch ca. 10 EL dazu löffeln und verrühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind.
Die restliche Milch gibst du in einen kleinen Topf und erhitzt sie zusammen mit dem Zucker. Eine Prise Salz dazugeben und warten bis sie kocht. Immer wieder umrühren, sonst brennt sie an.
Wenn sie kocht, den Topf von der Herdplatte nehmen und das Puddingpulver unterrühren. Noch ein bischen weiterrühren und abkühlen lassen. Die Mandarinen abtropfen lassen.

Nun kannst du den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Teig ausrollen. Diesen anschließend in die Backform (ca. 26 cm Durchmesser) legen und einen Rand formen. Ich bin immer zu faul und gebe den Teig unausgerollt in die Form und drücke mit der Hand alles glatt. Geht auch :)

Den Schmand und die abgetropften Mandarinen unter den Pudding mischen und auf den Teig geben.
Schön glatt streichen, denn so bleibt der Teig. Er verformt sich nicht mehr.
Für ca. 60 Minuten in den Ofen geben.

Fertig :)

Eure Tatjana <3






Kommentare:

  1. Der sieht ja wieder ganz lecker aus! Gut für mich, dass es nur ein Foto ist, sonst könnte ich, die leidenschaftliche Kuchenesserin, einfach nicht widerstehen.
    Einen schönen Sonntag
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tatjana,
    der Kuchen hört sich mega lecker an...den werd ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren.
    Einen netten Sonntag wünsch ich dir, Marita

    AntwortenLöschen